Das kann Raw Food

Das kann Raw Food

Dezember 15, 2016 1 Von Pit

Raw Food – Rohkost bewusst erleben

Menschen, die sich bewusst und gesund ernähren möchten, werden irgendwann auch mit dem Begriff „Raw Food“, was so viel wie „Rohkost“ bedeutet, konfrontiert. Wer nun bei dieser Ernährungsform ausschließlich an rohes Obst und Gemüse denkt, kann beruhigt aufatmen: Hinter dem Raw-Food-Prinzip verbirgt sich viel mehr. Ausgeröstet mit dem notwendigen Grundlagenwissen, kann man sich mit Rohkost nicht nur bekömmlich, sondern auch überaus abwechslungsreich ernähren.

Raw Food Bio für mehr Lebensenergie

Raw-Food-Anhänger ernähren sich generell vegan oder zumindest vegetarisch. Darüber hinaus verzichten sie nicht nur auf tierische Lebensmittel, wie Fleisch, Eier, Fisch oder Milch, sondern auch aufs Kochen, Braten, Backen und Grillen. Damit alle Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenbestandteile dem Körper unverfälscht und komplett zur Verfügung stehen, essen sie Obst, Gemüse sowie Wildpflanzen roh, bzw. erhitzen die Speisen auf maximal 42 Grad, wobei Bio Raw Food grundsätzlich bevorzugt wird. Dabei ist es sehr wichtig, frisches sowie gedörrtes Obst und Gemüse, Früchte, Nüsse und Samen raffiniert miteinander zu kombinieren.

rohkost_bio

Warum wählen Menschen Raw Food als Ernährungsform?

Es gibt recht unterschiedliche Motive. Viele „Rohköstler“ litten früher unter Allergien oder sie hatten andere gesundheitliche Beschwerden. Sie probierten zum Wohle ihrer Gesundheit die Ernährungsumstellung aus, stellten extreme positive Veränderungen fest und blieben schließlich dabei. Andere Menschen wiederum schätzen Raw Food als gesunde und vergleichsweise bequeme Alternative zur vegetarischen Pizza oder zum Eintopf. Lästiges Kochen entfällt und der Körper erhält alle Nährstoffe in unverfälschter Form. Positiver Nebeneffekt: Die Raw Food Ernährungsweise ist besser als jede Diät, denn eine Überversorgung mit „leeren“ Kalorien ist kaum möglich.

Super Food bringt Abwechslung in den Speiseplan

Als Superfoods werden allgemein Früchte der Natur bezeichnet, die für den Menschen unentbehrliche Nährstoffe in besonders hoher Konzentration aufweisen. Genau wie Raw Food werden die aus allen Teilen der Erde stammenden „Superfrüchtchen“ niemals über 42 Grad erhitzt, sodass sämtliche Inhaltsstoffe unverändert erhalten bleiben. Einige der Superfood-Produkte enthalten so viele Vitalstoffe, dass schon eine geringe Menge zur Deckung des gesamten Tagesbedarfes ausreicht. Um frischen Wind in die Gerichte zu bringen und sie mit wichtigen Vitaminen und Mineralien aufzupeppen, kann man Raw Food beispielsweise mit Algen, Weizengraspulver, Roh-Kakao, Goji-Beeren, Chia-Samen, Acai oderBuchweizenkeim Pulver anreichern. Besonders effektiv für den Körper und für die Umwelt ist es natürlich, bei all den tollen Produkten auf Bio Raw Food zurückzugreifen.

Rate this post